DoktorFizik
Instagram
 

Schlaganfall Behandlung

Was beinhaltet eine Schlaganfallbehandlung?

  • Gehirnblutung – Schlaganfall / Schlaganfall
    /span>
  • Gehirngefäßstauung – Schlaganfall / Schlaganfall
  • Gerinnsel werfen ins Gehirn – Schlaganfall / Schlaganfall

ARBEITSZEITEN

Montag- Freitag

09:00 – 18:00

 

PHONE

Memorial Şişli
+90 212 314 66 66 (intern:2415)
Whatsapp
+90 542 215 8080

 

 

ADRESSE

Piyalepaşa Boulevard,

No.434385, Şişli, İstanbul

Der Schlaganfall entsteht als Folge von Gehirnblutungen, Arteriosklerose oder Embolie. In der Frühphase kann man durch eine korrekte Positionierung im Bett und häufige Positionswechsel Dekubitus- und Gelenkkontrakturen verhindern. Passive Bewegungsübungen in den Gelenken, Lungenübungen, Schluckuntersuchungen, geeignete Ernährung, Hautpflege, Behandlung von Schlafstörungen, psychologische und soziale Unterstützung sind weitere Faktoren, die bei der Rehabilitation in der Frühphase des Schlaganfalls berücksichtigt werden sollen. Eine frühzeitige, sofortige und umfassende Rehabilitation ist wichtig für die Maximierung des Erfolgs. Wenn der allgemeine Status des Schlaganfallpatienten stabil ist, soll man das Physiotherapie- und Rehabilitationsprogramm möglichst in der frühen Phase einleiten. Diese Zeit ist normalerweise die ersten 24 bis 72 Stunden nach dem Schlaganfall.

Die Rehabilitation soll man so früh wie möglich einleiten. Die Patienten sollten auch nach der Entlassung von den Spezialisten für Physiotherapie und Rehabilitation überwacht werden. Roboter-Rehabilitation – Roboter-Physiotherapie (Roboter-Bett, Roboter-Gang und Hand-Arm-Rehabilitation) unterstützt die Patienten auch während der Erholungsphase. Bei Patienten, bei denen nach dem Schlaganfall eine Lähmung auftrat, soll ein Physiater funktionelle Störungen und andere begleitende gesundheitliche Probleme untersuchen, während der Patient noch in der Neurologie Klinik stationiert ist. Der Patient kann nach dieser Bewertung in ein umfassendes Rehabilitationsprogramm einbezogen werden.

Die robotergestützte Rehabilitation trägt wesentlich zur Verbesserung der Symptome während der Schlaganfallrehabilitation bei. Das ultimative Ziel der Rehabilitation nach Schlaganfall ist die Rückführung des Patienten in seine Familie, seinen Beruf und sein soziales Leben. Zu diesem Zweck werden neurologische Rehabilitationstechniken, robotergestützte Rehabilitation, Schlucken- und Sprachtherapie sowie Ergotherapie bei Hemiplegie-Patienten in der Physiotherapie- und Rehabilitationsklinik eingesetzt.

Ein umfangreiches Rehabilitationsprogramm umfasst verschiedene physiotherapeutische Methoden wie Gangbehandlung, Hand- und Armübungen, Selbstversorgung, Sprechen, Schlucken und Essen sowie Ergotherapie. Der Patient kann in der Regel 3 bis 7 Tage nach dem Schlaganfall an die Physiotherapie- und Rehabilitationsklinik überwiesen werden.

WIE WIRD HEMIPLEGIE BEHANDELT?

Neurorehabilitation – Roboter-Rehabilitationszentrum unter der Aufsicht eines erfahrenen Spezialisten für Physiotherapie und Rehabilitation ist die richtige Wahl für eine erfolgreiche Schlaganfallbehandlung. Ein solches Zentrum verfügt über ein umfangreiches Team aus Physiotherapie- und Rehabilitationsspezialisten (Physiotherapeut), Ergotherapeuten, Rehabilitationskrankenschwester, Physiotherapie-Techniker, Robotik-Rehabilitationstechniker, Ergotherapeuten und Schlucksprachtherapeuten.

 

Die Verschreibung der geeigneten Prothese durch einen Physiotherapeuten in der Frühphase ist bei Schlaganfallpatienten kritisch für den Funktionsverlust in Organen aufgrund der Lähmung.

WAS IST UMFASSENDE PHYSIOTHERAPIE BEI ​​HOSPITALISIERTEN SCHLAGANFALLPATIENTEN?

  • 24-Stunden-Betreuung durch einen Arzt
  • Tägliche Kontrolle durch einen Spezialisten für Physiotherapie und Rehabilitation.
  • Beratung in Neurologie, Neurochirurgie, innerer Medizin und Kardiologie
  • Zuteilung einer Krankenschwester für jeweils 4-6 Patienten (falls erforderlich, wird der Service einer spezialisierten Krankenschwester angeboten)
  • Aktive Physiotherapie- und Rehabilitationsprogramme (4-6 Stunden pro Tag)
  • Frühes robotergestützte Gang- und Mobilisationstraining
  • Roboter Gang Rehabilitation + virtuelle Realität
  • Roboter-Hand-Arm-Rehabilitation + virtuelle Realität
  • Physiotherapie
  • Neurophysiologische Übungen
  • Bewertung und Behandlung der Schluckprobleme
  • Sprachtherapie
  • Lungenrehabilitation
  • Gleichgewichtstraining und computergestütztes Training zur Vermeidung von Stürzen
  • Tracheostomie-Management (Schlauchwechsel, Pflege usw.)
  • Nasensonde und PEG-Methode (Öffnen, Entfernen, Pflege usw.)
  • Botulinumtoxin-Injektion (unter EMG oder US durchgeführt)
  • Die durchschnittliche Krankenhausdauer beträgt 4-8 Wochen